Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Eigenh. Brief m.U. an "Lieber Gust"
VerfasserFreiligrath, Ferdinand In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ferdinand Freiligrath
Adressat(en)Schnezler, August In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach August Schnezler
EntstehungSoest, 20.2.1837
Umfang1 Doppelbl. (4 beschr. S.). - 22,8:13,6 cm
SpracheDeutsch ; Deutsch
SerieAutographensammlung Lippische Landesbibliothek - Theologische Bibliothek und Mediothek
Signatur
FrS 643
Online-Ausgabe
Detmold : Lippische Landesbibliothek, 2020
URNurn:nbn:de:hbz:51:1-19486 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Eigenh Brief mU an Lieber Gust [0,68 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Freiligrath freut sich, dass Schnezler die Lieder von Begemann zugesagt haben und beabsichtigt bei einem Besuch in Detmold zu sehen, ob sich weitere Texte finden und herausgeben lassen und deswegen Begemanns Verwandte zu treffen.

Lob für Joseph von Eichendorffs neuen Gedichtband, der eine ganz besondere Art von großem Naturgefühl zum Ausdruck bringt. Allerdings auch Hinweis darauf, daß manche der Gedichte in ihrer ursprünglichen Einbindung in die Eichendorff'schen Novelle, wie z. B. in 'Aus dem Leben eines Taugenichts' eine noch größere Wirkung entfaltet haben. Eichendorff ist aber ein Dichter durch und durch.

Freiligrath ist etwas verärgert über die Werbung Cottas für seinen Gedichtband, er möchte den Band Schnezler zusenden.

Freiligraths Befürchtung, Hub sei ihm böse, war unbegründet.

Legt Brief an Hoff bei, den Schnezler abgeben soll.