Ich habe oft meine eigenen Ansichten dem Volke gegenüber, und
bin darin ganz gefangen – lange hat mir nichts so wehe gethan
als dieses Ergreifen der Idee der befohlenen Sedanfeier, und daß
ich keine Stim[m]e gehört, die sich dagegen erhob. In Frankreich wird
man diese Feier richtig auffassen und den Kopf hoch haltend über unsre
Gutmüthigkeit hohnlächeln. Deutscher Ernst fehlt dieser Feier.
In Berlin weihen sie am 2tn Sptbr das, erbärmlichste, Denkmal, in
künstlerischer Hinsicht, ein, das den Sieg über deutsch Oestereich und über
Frankreichs Kaiser zugleich errichtet ward – mir steht der Verstand
still über solch großen Unsin[n]. Bin neugierig über das Geschnack
das dabei zum Besten gegeben wird.
Es ist ein großer Fehler das Preußen nicht durch und durch nur Deutsch
ist.
Nun Gott befohlen lieber Freund herzliche Grüße Ihnen, Ihrer lieben
Frau und …. wen[n] die 4 Punkte schon da, dan[n] von mir einen Kuß darauf.
Ihr
treuer alter
Bandel
Ein H. Carl Aue in Weimar schrieb wir vor einigen Tagen wegen
der Inschriften für das Armin Denkmal – der will nur den Namen Arminius
gelten lassen. Kennen Sie den Herren? Er nim[m]t an, daß Arminius der Name
sey den unser Held erhielt, als er römischer Ritter ward – da hätten wir ja gar
keinen deutschen Namen für Armin, das Endius lautet doch gar undeutsch.